KSV aktuell


Willkommen auf der Internetpräsenz des KSV Johannisthal 1980 e.V.

„Regional, subjektiv, saisonal”,  best soccer entertainment in town!


06.05.2010. Übers Bett… Teil 6

Wir zeigen in loser Folge einige Klassiker der Sportfotografie. Bilder, die übers Bett gehängt, jedes Schlafzimmer zieren können.

 

KSV
Long time ago, KSV 2 in knackigem Rot gehalten. Wunderbar inszeniert der Kontrast 
von Chicagos schlank, eleganten Spielführerbeinen und den benachbarten strammen Waden

--------------

03.05.2020. Absage

Liebe Mitglieder und Freunde des KSV

Heute nun muss ich schweren Herzens die offizielle Absage unseres Festes anlässlich unseres 40jährigen Vereinsjubiläums bekanntgeben. Der Vorstand war ständig im Gespräch und wir haben schon länger darüber nachgedacht die Veranstaltung abzusagen, aber irgendwie hofften wir doch noch auf ein Wunder.

Nun ist es aber nicht zu ändern und wir müssen ja auch nicht nur für uns, sondern auch allen unseren Partnern und Sponsoren Klarheit verschaffen. Bedanken möchte ich mich bei dieser Gelegenheit bei:

Druckerei Jurisch

Baugeschäft Ludwig Lamprecht

Opel

AOK

Budweiser Czech Brauerei

Fritz Kola

Team Spirit Spirituosen

Fleischerei Vogel

Dresdner Feinbäcker Rainer Schwadtke

1.FC Union

Autowerkstatt Lord

Ich hoffe, dass ihr uns gewogen bleibt und uns im nächsten Jahr, wenn wir unser Jubiläum nachfeiern werden, mit dabei sein werdet.

Auch unsere Ehrengäste, von denen schon der Präsident des BFV Bernd Schulz, unser Bezirksbürgermeister Oliver Igel, unser Bundestagsabgeordneter Gregor Gysi, der Manager des 1. FC Union Oskar Kosche, die renommierten Trainer Dr. Detlef Schwarz, Gert Zeise und Karsten Heine, Vertreter der Israelischen, Französischen und Britischen Botschaft und noch viele mehr, bereits zugesagt hatten, hoffen wir dann im nächsten Jahr begrüßen zu können.

Die Bundesligaauswahl Ost und die Engerling Blues Band mit den Gästen Shir Ran Yinon und Andreas Bayless von den Söhnen Mannheims, der auch aktiv auf dem Fußballfeld mitspielen wird, gemeinsam mit unserem Gasttorwart Sven Beuckert, mit dem 1. FC Union im Pokalfinale 2001 gegen Schalke 04, und kommentiert von der Stimme aus der Alten Försterei Christian Arbeit und natürlich alle Spieler, Mitglieder und Freunde des KSV Johannisthal 1980 e.V. begrüßen wir dann gesund und munter am

  1. Juni 2021

zum großen Fest des KSV im Käthe Tucholla Stadion am Bruno Bürgel Weg.

Natürlich werden wir über alles Weitere in Sachen Fußball, Darts, Skat und Casino an dieser Stelle berichten.

Lasst es Euch gut gehen, haltet durch und bleibt gesund. Herzliche Grüße und Shalom.

Elmar Werner

Präsident

—————————————————————————————–

27.04.2020. Vermisstenanzeige 3.0

Und einen haben wir noch. Nochmals das Casino kuschelig eng beladen und mit feinster Mucke. In diesem Fall „Querbeat“. Viel Vergnügen bei der Zeitreise:

———————————————————————————

24.04. 2020. Zur Feier des Jahres…

….wollen wir die 40 Jahr-Festivitäten mal so langsam ins Auge fassen. Vorab seht selbst Historisches:

 


23.04.2020. Vermisstenanzeige 2.0

Was waren das für Zeiten, als man noch eng beieinander sitzen konnte und es (fast) niemand störte, wenn Spucketröpfchen herumgeschleudert wurden! KSV proudly present: Leona Heine!

 

Und wer es auf die harte Tour braucht:

————————————————————–

14.04.2020. Vermisstenanzeige

Hah! ERWISCHT! Wer vergeht sich da am Vereineiseigentum???

Bierchen

 

Ach Menno. Lasst mich doch auch mal. Schmeckt doch so gut….

 

Sonne2

Aber alles doch ein bißchen einsam. So still hier an Käthes Mäuerchen. Wo sind die Geräusche von Fuß gegen Ball, Schimpfen, Lachen, derbe Schoten?

Was/wer fehlt? Alles aber vor allem IHR MIR!

Bernte vermisst den Platz, den Ball aber vor allem euch Kumpels.

:.(

—————————————————————————–

04.04.2020. Auch kein Aprilscherz

Elmar ein DEFA-Star:

Die Mediathek des RBB Berlin zeigt gerade den ‚Klassiker‘ „Der nackte Mann auf dem Sportplatz“. Im vergnüglich, nachdenklichen DDR Sreifen glänzen einige Filmberühmtheiten. Und auch Elmar, noch als junger Bengel, zeigt unnachahmlich sein Talent.

Na, wer findet den kleenen Rotzlöffel?

elmar

Bei Angabe der richtigen Filmminute/sekunde mit „Aufritt Elmar Werner“ gibt es Dienstag 17:30 an der Casinoklappe 3 Liter Budweiser gratis. Kruke bitte mitbringen! Und immer schön mit Abstand, ihr wisst ja!

Euer Medienrektor Bernte

—————————————————————————-

01.04.2020 Kein Aprilscherz…

6 Tore in einer Halbzeit. Jetzt muss Mario tapfer sein.

Fußball gegen den kalten Entzug:

 

 


31.03.2020. Corona und der Fußball

Hallo Ihr Besten,

haben uns also himmlische Mächte das Lieblingsspielzeug weggenommen.  Da hilft auch kein ‚Bei Schneegestöber gegen die Wand kicken‘, wie es Laszlo bspw. treibt.

Mit dem ganzen Berliner Fussball müssen wir wohl oder übel in die Warteschleife. Was der Verband übrigens dazu sagt, hat er recht modern auf seiner Homepage per Text und Livestream verpackt: https://berliner-fussball.de/

Was allerdings nicht nur auf Gegenliebe gestoßen ist.

Offener Brief 30.03.2020 an BFV

Tja, wo liegt die Wahrheit?

Wünsche euch mit Elmar alles Gute und bis bald …

Bernd

P.S.

Und das plant der ‚große‘ Fußball: https://www.kicker.de/773148/artikel/die_fuenf_beschluesse_der_dfl_versammlung_im_ueberblick

———————————————————————————–

30.03.2020 Präsidiale Grüße

Liebe Mitglieder und Freunde des KSV

Hiermit möchte ich mich in dieser Ausnahmesituation, in der wir uns alle befinden, an Euch wenden. Ich hoffe doch sehr, dass es Euch und Euren Familien gut geht, gesundheitlich aber auch mental. Jeder hat damit zu tun seinen Alltag zu organisieren und zu meistern und ich hoffe, dass es Euch allen auch gelingt.

Die schönste Nebensache der Welt, der Fußball, ruht gerade. Natürlich auch bei uns und das in unserem Jubiläumsjahr. Momentan gibt es keine Spiele, der BFV hat das auch schon bis Anfang Mai verlängert. Was danach kommt, wird man sehen. Ich denke, entweder wird dann alles mit Hilfe von englischen Wochen durchgespielt, oder die Saison wird abgebrochen und es bleibt alles so wie es ist. Also keine Auf- und Absteiger. Das wäre für uns natürlich schade, denn die 40er steht gerade auf einem Aufstiegsplatz und die 50er hat noch Chancen …

Aber es gibt Schlimmeres auf der Welt. Natürlich ist auch unsere große Jubiläumsfeier am 13.6. gefährdet. Ich stehe mit allen Partnern ständig in Kontakt und ich habe mich mit meinen Vorstandskollegen verständigt, dass wir Anfang Mai entscheiden, ob wir die Party durchführen können oder nicht. Darüber werde ich dann informieren.

Lasst Euch nicht entmutigen, bleibt gesund und haltet durch. Gottes Segen wünsche ich Euch.

Elmar

———————————————————-

28.03.2020 Bernd hat Geburtstag

Unser Bernd feiert heute Geburtstag. Im Namen aller KSV-Mitglieder und aller Freunde des KSV herzlichste Glückwünsche in dieser schweren Zeit. Wir freuen uns auf eine Rückkehr zur Normalität um unser (nicht mehr ganz junges) Laufwunder und Vereinschronisten wieder in voller Aktion sehen und lesen zu können.

Gerald in Stellvertretung aller KSV-Mitglieder und Freunde des KSV

17.03.2020. Abstand…

halten, müssen wir gerade an allen sozialen Orten, die uns sonst Nähe versprechen. Die Systematik der aktuellen Maßnahmen, welche einer exponentiellen Entwicklung der Ansteckungsraten entgegenwirken sollen, haben wir wohl langsam alle verstanden, auch wenn es schwer fällt, sich entsprechend im Alltag zu bewegen.

Natürlich hat die Kanzlerin recht, wenn Sie darauf hinweist, dass die Schulschließungen eine Farce sind, wenn sich dafür die Spielplätze bei schönstem Wetter überfüllen. Es ist also noch sehr viel mehr Bereitschaft zum Verzicht gefordert.

Dies betrifft natürlich auch unseren Lieblingstrainings und -casinodienstag. Heute wird entgegen der Ankündigung von letzter Woche das Casino geschlossen bleiben. Bis auf unbestimmte Zeit.

Das schöne Minidartsturnier von Samstag möge uns keiner krumm nehmen. Es war offensichtlich wunderbar. Aber genau wie Gesellschaft und Politik hinken wir den erforderlichen Schritten eher hinterher als proaktiv alles richtig zu machen. Das kann nur besser werden. Liest man beispielsweise Berichte aus Italien und Spanien, so wird deutlich wie Blauäugigkeit innerhalb weniger Tagen zu Betroffenheit und Beschämung werden kann. Wir sind also sehr gefordert weit nach vorne zu schauen und uns auf alle Eventualitäten vorzubereiten.

Ich hoffe, dass wir alle das richtige Maß an Abstand und Zuwendung finden, denn wir werden wohl auch sehr viel mehr Solidariät leben müssen, als wir es bisher für nötig hielten.

Bernd, hoffentlich im Sinne aller KSV Mitglieder und Freund*innen

————————————————————

14.03.2020. Darts mit 2,37 Meter Abstand…

Nach einer langen Durststrecke hat sich die kleine KSV-Dartstruppe wieder entschlossen ein Turnier auszurichten.

Für unseren Neuzugang Diana, war es die erste Möglichkeit Akzente zu setzen. Das tat Sie in erster Linie schon mal bei der Vorbereitung, im Zusammenschluss mit Alina und Björn wurden trotz der leeren Regale während der CORONA – Panik, noch tolle Präsente für die Teilnehmer erstanden.

Alex hat in der Vorbereitung für uns alle gekocht, war super lecker…und scharf :-).

Allen vielen Dank für die geleisteten Mühen im Vorfeld!

Mit etwas Verspätung (Björn musste noch die Bier-Zapfeinrichtung justieren) gingen dann 8 Teilnehmer an den Start des ersten Legs. Bei dieser Teilnehmerzahl wurde wie in früherer Zeit an einem Automaten gespielt.

  1. Leg: Diana (96) und Björn (83) starteten eindrucksvoll und hatten nach der 5. Aufnahme einen akzeptablen Vorsprung vor den Verfolgern. Frank konnte mit einer 104er Aufnahme noch den Schaden begrenzen, bevor Björn in der 6. Aufnahme das Leg für sich entschied.
  1. Leg: Keine hohen Scores, aber solide Trefferquoten brachten Frank nach der 5. Aufnahme dazu, das Leg zu beenden. Ein früher Startplatz sorgte dafür, das einige nur 4 Versuche hatten, dementsprechend hoch waren die eingefahrenen Minuspunkte.
  1. Leg: Frauenpower! Alex (89) und Diana (100) scorten vorbildlich. Björn stand in der 6.Runde mit 73 Zählern kurz davor auszumachen, scheiterte aber an der Doppel16, Pech! Frank nutzte das aus und entschied auch dieses Leg für sich.
  1. Leg: Diana und Justus wachten auf, mit mehreren hohe Aufnahmen kontrollierten sie die Verfolger, Frank sorgte kurz vor Schluß mit 123 für die höchste Aufnahme und sicherte sich dadurch das Leg, knapp vor Diana und Justus, die somit, zusammen mit Björn und Alina das Verfolgerfeld auf Frank bildeten.

Es folgte die obligatorische Essenpause. Chili con Carne vom Feinsten! Korrespondierend dazu spendierte Björn etliche Geburtstagsrunden (Glückwunsch und Dank von Allen!), was in der Folge aber das übliche Suppenkoma auslöste. Die Konzentration ließ deutlich nach, die Raucherpausen häuften sich.

  1. Leg: Alina startete noch am frischesten und setzte sich mit einer 85 an die Spitze, zur Mitte gelang es Frank, mit einer 100 die Verfolger abzuschütteln, Alina konnte leider den Trend zu hohen scores nicht aufrecht erhalten. Somit holte sich Frank das 4. Leg hintereinander, hier noch nach der 5. Aufnahme.
  1. Leg: Jemand, der zuvor unauffällig spielte, trat nun ins Rampenlicht. Silvana eröffnet mit einer 88 und spielt dann solide weiter. Frank hält sich dahinter, schaffte es noch mal mit 99 Zählern sein Punktekonto abzubauen. Björn hat in der 6. Runde noch 86 Punkte bis zum Finish, scheiterte aber wieder und überwirft sich. In der 7. Runde spielt er sich nur auf 32 runter. Auch Alina und Diana standen kurz vor dem Abschluß. Die Einzige, die in der 8. Runde die Nerven behielt, war Silvana, die sich das Leg sicherte.
  1. Leg: Es roch nach Schnaps in der Hütte….Silvana blieb davon als Einzige unbeeindruckt scorte munter eine 80 und legte eine 74 nach. Björn hatte sich statt der obligatorischen 19, nun mit der 3 und der 7 angefreundet und behielt 100 Punkte auf dem Tablett, als Silvana in der 7 Runde das Leg beendete.
  1. Leg: Silvana begann diesmal zaghafter, dafür baute Justus gleich mal 80 Punkte ab. Die Zielgenauigkeit hatte aber bei allen gelitten, um so erstaunlicher, das wir noch einmal eine 102 von Silvana zu sehen bekamen. Noch nach der 7. Aufnahme taumelte das Match vor sich hin, als Björn auferstand und mit 68 Schlußzählern dem Drama ein Ende bereitete.

Drama, im Sinne des Wortes , denn zwischen dem undankbaren 4. Platz und dem „Podiumsplatz 3“ lag nur ein Punkt. Björn war der Glücklichere, der sich vor Silvana behaupten konnte. Folgerichtig sahen wir einen starken 2. Platz von Diana, sie hatte noch 14 Zähler Vorsprung vor dem Dritten und das, obwohl sie Ihre Darts zu Hause vergessen hatte und mit Hausequipment antreten musste.

Frank konnte seinen Status erhalten und gewann das Turnier.

Der Abend war aber noch nicht zu Ende, es wurden noch einige Partien Cricket gespielt, Respekt vor Alex und Chicago, die trotz der hohen Verlustpunkte fair und motiviert weiter spielten.

Ich denke mal, alle hatten Super Viel Spaß und so soll es auch sein.

Gruß Frank.

—————————————————————

13.03.2020. Black Friday?

Ja, sicherlich. Aber wohl weniger für den Fussball an sich, der nun im Profi- und Amateurbereich vorerst ruht, jedoch eine wie immer geartete Zwangspause verkraften wird. Ungleich schlimmer sind die wirtschaftlichen Folgen, deren Ausmaße kaum zu übersehen sind und vor allem die Tatsache, dass Menschen schwer erkranken und auch sterben. Müßig über die Rate schwerer Verläufe im Vergleich zur ’normalen‘ Wintergrippe zu diskutieren. Die es trifft, trifft es womöglich existenziell.

Mit Ruhe und Bedacht richtige Entscheidungen treffen und aktive Solidarität sind Gebote der Stunde. Der KSV möge sich beweisen…

Das Casino ist für Vereinsmitglieder morgen und am Dienstag geöffnet. Die Abwägung zwischen sozialem Kontakt und Distanz, in welchem Maße auch immer, wird jede/r für sich allein treffen müssen.

Mit besten Grüßen und hoffentlich im Sinne aller, euer Bernd

————————————————————————-

11.03.2020. Könige der letzten Sekunden

Die 50er des KSV hat in dieser Spielzeit schon viermal in den letzten Sekunden Punkte sichergestellt.  Das 2:1 gestern Abend gegen Hermsdorf  war allerdings das Meisterstück.

Nur mit sieben Mann und dem einen und anderen Zipperlein  belastet, müssen die 50er gegen Hermsdorf kräftesparend und effizient spielen. Das gelingt über 60 Minuten gut. Ballsicher und mit gutem Positionsspiel erarbeiten sich die KSV Akteure eine Feldhoheit, die das 0:1 in der 40′ dennoch nicht verhindern kann.

Passiert, Ärmel hochkrempeln, geduldig weiter spielen. Unsere Chance kommt. Und wie!

Tino, der gegen Ende immer offensiver in Aktion tritt, scheitert noch in der 55′ nach doppeltem Doppelpass mit Bernd. Also weiter geht’s, Ball laufen lassen, Lücken suchen und hineinstoßen! In Minute 59 ist es soweit. Nach klasse Kombination landet Michas Ball in die Tiefe bei Tino rechts vorm Tor an der Grundlinie. Von dort dann die scharfe Hereingabe, welche der heranfliegende Bernd irgendwie ins Tor wurschtelt. Jubel über den Ausgleich aber die 50 er haben noch nicht nicht fertig. Sekunden später fängt Bernd im eigenen Strafraum einen Ball ab und tanzt damit unter Bedrängnis zur Eckfahne.

Remis sichern? Von wegen! Der Ball schnürt die Außenlinie entlang zu Andi, der seinen Bewacher überwindet und nun freies Feld vor sich hat. Noch freier ist Micha, der den Braten frühzeitig gerochen hat und nach Andis vorzüglichem Zuspiel wunderbar ins lange Eck verwandelt.

2:1, Abpfiff und Jubel, den die treuen Fans Chicago, Gerald und Justus aus der Ferne erst garnicht verstehen wollen, hatten Sie sich doch nass und durchfroren schon nach dem Ausgleich Richtung warme Stube in Bewegung gesetzt.

Fazit. Schluss ist, wenn der Schiri pfeift und mit uns alten  Männern ist stets zu rechnen. So zeigt der 50er Kader aktuell all das, was die 40er am Samstag vermissen ließen: Spielfreude, taktische Disziplin, Raffinesse,Timing, Widerstandsfähigkeit, Geduld und absoluten Siegeswillen. Die 50er bilanzieren 13 Punkte aus den letzten 5 Spielen, ein echtes Brett….

Die Helden von gestern Abend: Ludger, Tino, Andi, Mario, Bernd, Micha und László!

————————

08.03.2020…………..

Der KSV 40er leistet sich eine liverpoolsche Leistungsdelle und verliert gegen einen der Tabellenletzten. Zurecht noch dazu, denn bis auf Marco im Tor und Laszlo, der leider mit seinem Distanzschuss am Alu scheiterte, war niemand im Team auch nur annähernd in Bestform. Nun betrachten wir die Spieltagsergebnisse und sehen, was wir davon haben. Anadoluspor verliert haushoch und mit einem Heimsieg hätten wir vorübergehend die Spitze übernommen.

0:2 gegen Kickers

u

n

t

e

r

i

r

d

i

s

c

h !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wir haben einiges über die Psychologie des Spiels vor Augen geführt bekommen. Nominell kannst du turmhoch überlegen sein, wenn aber verschiedene Stellschrauben klemmen, führt eine sonst vielleicht noch kompensierbare Laufschwäche zu Unsicherheit, zu mangelnder Durchsetzung und Fehlpässen ohne Zahl. Dazu addieren sich Stellungsfehler, Mißverständnisse und schlussendlich verlässt dich das Spielglück, dass sich bekanntermaßen bei den Tüchtigen am Wohlsten fühlt. Alles gestern gesehen…


 

Leave Comment