Diplomatencup

08.05.2022   And the winner is……

… der gute Geist von Freundschaft über alle Grenzen der Herkunft hinweg und der geteilten Freude am schönsten Spiel der Welt!

Hans Joachim und Rosemarie haben der wunderbaren Party, zu der sich der gestrige Diplomatencup bei allerschönstem Frühlingswetter entwickelte, offenbar ihren himmlischen Segen gegeben. Etliche spannende Begegnungen auf gutem Niveau, sowie eine ausgedehnte After The Game Party fanden lediglich darin einen bitteren Wermutstropfen, dass sich der beste türkische Spieler an der Achillessehne verletzte. Wir wünschen ihm an dieser Stelle alles Gute und schnelle Genesung.

Verdiente Sieger. Die tolle Truppe der Bäckerjungs/mädel, eine Mischung aus Tangermünder Bäckersleuten, dem Schwager und dem Sohn Rainer Schwadtkes und eines guten Freundes... Gratulation! Beim Fussball und beim Feiern ward ihr die Besten!

Verdiente Sieger. Die tolle Truppe der Bäckerjungs/mädel, eine Mischung aus Tangermünder Bäckersleuten, dem Schwager und dem Sohn Rainer Schwadtkes und eines guten Freundes… Gratulation! Beim Fussball und beim Feiern ward ihr die Besten!

Was Fussball leisten kann, wenn er als ein faires Ringen um beste Ballbehandlung und Torerzielung verstanden wird, zeigten gestern alle Finalspiele und die anschließende Siegerehrung. Ja, es wurde gerungen und sportlich gekämpft, aber vor allem wurde gelacht, dem jeweils Besseren gegönnt und aufrichtig füreinander gefreut. Wer erleben durfte, mit welch‘ ausgelassener Freude die abschließenden Auszeichnungen beklatscht wurden oder auch mit wieviel Rührung unser guter Sergej sich zu guter Letzt dafür bedankte, dass er als Schiri part of the game und party sein durfte, konnte sich nur angesteckt fühlen von allerbester Feierstimmung.

IMG_1086

Ein glücklicher Sergej, der unbedingt mit den Türkischen Jungs aufs Bild wollte. Aber gerne doch!

Die Finalisten nach Abpfiff. So sieht geteilte Freude aus!

Die Finalisten nach Abpfiff. So sieht geteilte Freude aus!

Sportlich gäbe es hier auch viel zu berichten. Versuchen wir es in Kürze:

Als Bernd im Spiel um Platz 5 beim finalen 9 Metervergleich den Ball in bester Uli Hoeneß Manier in den Himmel drosch, freuten sich letztlich  alle für die siegenden Bolzplatzmädels und -jungs vom FC Pichanga. Zuvor hatten sie dem KSV Mixed Team gut Paroli geboten und Stevens 1:0 durch ein wunderschönes Tor durch die Frau des Spiels  egalisiert, welches Mike genauso unfreiwillig wie mustergültig in die Wege geleitet hatte. Mikes kleiner Fauxpas zum Ende des Turnies war ein Ebenbild des Schnitzers mit dem das KSV Mixed Team verschlafen in die erste Vorrundenbegegnung mit den Türken gestolpert war. Dem quasi Eigentor aus den ersten Minute legte der später so übel verletzte Topkicker der Türken noch schnell vor Erwachen der KSV Jungs ein Tor nach, womit für KSV Mixed das Turnier eigentlich schon beendet war, bevor es anfing. Denn dafür, dass die KSVer als das bessere Team gelobt wurden, weil sie gegen die türkischen Botschafter aufs Gas traten aber trotz guter Chancen leider nur durch Bernd zum 1:2 Anschluss kamen, konnten sie sich nach dem anschließend hart umkämpften 0:0 gegen das Bundesinnenmisterium nichts kaufen. Wäre denn Matthies Kopfball in den Schlussekunden gegen die Ministerialen noch ins Eck gefallen…. Wäre, hätte, wenn und aber! Der Konjunktiv. Des Fußballers bester Freund!

Ebenfalls im 9 Meterschießen verloren die KSV All Stars mit Pierre und Rico ihr Finalspiel um Platz drei.  Gut durch ihre Vorrunde gekommen, hatte Pierre seine Allstars nicht zu einem Sieg im Halbfinale gegen die türkischen Botschafter führen können. Im Spiel ums dritte Podestplätzchen mussten die Allstars dann dem Team des Bundesinnenministeriums im Penaltyvergleich den Vortritt lassen, die damit das Mysterium vollbrachten, Dritter zu werden ohne zuvor ein einziges Feldtor erzielt zu haben. Respekt! Das nennt man wohl Effizienz.

Die Freunde von der Türkischen Botschaft bezahlten mit der Verletzung ihres besten Mannes einen hohen Preis für den Einzug ins Finale. Derart geschwächt hatten sie den ohnehin bärenstarken Bäckerjungs und -mädel von Kaffee Heimbs/Dresdner Feinbäckerei nichts entgegenzusetzen. Angeführt von ihrem pfeilschnellen 11er, nebenbei bester Spieler und geteilter Torschützenkönigs des Turniers, gewannen Bäckermeister Schwadtkes Buddys mit 3:0, wie sie zuvor auch alle Spiele deutlich und zu Null gewonnen hatten.

Wie gesagt. Gestern konnten alle gönnen und so war die gemeinsame Freude über verdiente Sieger*innen groß, welche dann feierten, als hätten sie die Championsleague gewonnen.

Vergessen wir nicht die Jungs der Britischen Botschaft, die ohne Murren und in Ehren den siebten und letzten Platz belegten. Anscheinend sind sie etwas in die Jahre gekommen, denn von der Form ihres Turniersieges von 2018 waren sie gestern weit entfernt.

Und überhaupt nicht zu vergessen ist She’s the boss, die nach dem fußballerischen Kräftemessen mit blitzsauberen Sounds und einer klasse Musikauswahl für Partymucke sorgten. Wir kennen die Band nun schon über Jahre, aber trotz Fehlen ihres Bassisten haben wir sie noch nie so topprofessionell und klangfarbig gehört. Wenn sie so weiter machen, werden sie wohl der Größenordnung unserer ‚kleinen Events‘ entwachsen.

Soviel zur Kurzberichterstattung.

Sehr zufrieden,

Bernd

P.S.

IMG_1045

Unermüdlich im Einsatz: Sabine, die morgens schon aufschloss und spät abends den Kehraus machte. Zusammen mit Kathrin, Ralf, Björnie, Justus‘ Mama, Paul und Freundin sorgte sie für super Catering. Merci, merci, merci!

So konnten man und frau sich freuen.

So konnten man und frau sich freuen.

Und so Mann und Männchen!

Und so Mann und Männchen!

...so die Frauen

…so die Frauen

IMG_1156

…die siegreiche Bäckerin mit Gerald, Elmar und Hauptsponsor Bäckermeister Rainer Schwadtke

....die Pfeifen

….die Pfeifen mit Enkelkind auf Opas stolzer Brust

...die Spieler des Turniers. Der Bäckerexpress mit der 11

…der Spieler des Turniers: Der Bäckerexpress mit der 11

...die beiden Toptorjäger

…die beiden Toptorjäger

....And, die Katze, der als Keeper einen überragenden Job gemacht hat

….Andi, die Katze, der als Keeper einen überragenden Job gemacht hat

...der türkische Keeperkollege, der sich mit Andi den Ehrentitel als bester Keeper teilte

…der türkische Keeperkollege, der sich mit Andi den Ehrentitel als bester Keeper teilte

...She's the boss. Wie gesagt mit top Mucke

…She’s the boss. Wie gesagt mit top Mucke

...und da ist es. Das sauleckere Ding!

…und da ist es. Das sauleckere Ding! Konditor Schwadtke macht’s möglich!

Ein paar andere Bilder findet ihr noch unter „Galerie“

 

Justus‘ Papa hat während des Diplomatencup einige schöne Fotos geschossen. Vielen Dank und viel Vergnügen! Die Bilder lassen sich durch Klick und nochmaliges Klicken auf die sich öffnenden Bilder angemessen vergrößern.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/26/d210527408/htdocs/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Kommentare sind geschlossen.