10. Mauerfallcup

13.08.2022. Der 10. Mauerfallcup findet zwei verdiente Sieger!

Zum Zeitpunkt da Bernte als Vorposten der Aufbaucrew mit dem Einladungsbild posiert (grober Schnitzer übrigens: Es muss Pichanga heißen, es muss!) sind es gefühlte 23 Grad. Über Tag ging es dann hoch auf über 30 Grad Hitze. Angesichts von summiert 112 Minuten Spieldauer boten bedeckter Himmel und ein paar Regentropfen nur geringe Erleichterung. Alle Beteiligten gingen jedenfalls an ihre Grenzen.

Haushoch verdienter und ungeschlagener Sieger des Turniers wurden die Jungs von Chemie Adlershof. Im eigens angezettelten Bundesligatippspiel setzte sich spät am Nachmittag dann aber verdientermaßen der Autor dieser Zeilen durch. Dazu später.

IMG_20220813_085420360

IMG_20220813_090249270

Festlich liegt er da, der Rasen im Käthe Tucholla Stadion. Neu verlegtes Grün, frisch gemäht und gut gewässert. Fußballherz, was willst du mehr?

IMG_20220813_084939060

Und auch unser Lieblingsbäckermeister Rainer Schwadtke von der Dresdner Feinbäckerei hat schon geliefert. Rechts unterm feinen Papier versteckt sich feinster Kuchen. Hmmm…

IMG_20220813_093229075_HDR

IMG_20220813_092121774

Die letzten Vorbereitungen laufen bis zur feierlichen Eröffnungsansprache durch Elmar. Wir hören schon sein „So, wer so sagt, hat was zu sagen….

IMG_20220813_105903782_HDR

Schiris sind startklar, Bälle geprüft….

IMG_20220813_102401700_HDR

…und die Kapitänsfrage ist auch geklärt.

IMG_20220813_110032948_HDR

So, meine Damen und Herren…. Elmar bei der Festansprache.

Danach geht es zur Sache. In etlichen teils sehr hitzigen Begegnungen beweisen im Modus Jede/r gegen Jede/n plus Finalspiele die Frauen und Männer von Pichanga, der Lichtenrader Füchse, Chemie Adlershof sowie KSV 1 und KSV Allstars, dass sie kicken können und konditionell gut beieinander sind.

Wer diesen Beweis nicht antrat, war ausgerechnet der Titelverteidiger von der BSG Bezirksamt Köpenick. Zwar angekündigt aber weder da, noch abgemeldet, noch erreichbar war von der BSG samt des Wanderpokals keine Spur. Geht es peinlicher?

Die Teams:

Aber zum Schönen. Der sportliche Vergleich der fünf angetreten Teams samt lang gezogener dritter Halbzeit geriet zu einem tollen Fußballfest. Zum Abend hin vergoldete uns ein sehr sonniger Spätsommerabend einen wunderbaren Tag. Verdienter Sieger des Tages war das Team von Chemie Adlershof. Auch ihre ärgsten Konkurrenten, die KSV Allstars konnten ihnen letztlich nichts anhaben. 2:0 in der Vorrunde und 3:1 im Finale Stand es für die Chemiker, die den anderen Teams auch mal sechs, sieben Dinger mitgaben.

Das Finale war allerdings bis in die zweite Hälfte ein offener Fight. Chemie war kurios früh in Führung gegangen. Pierre zieht beim Klärungsversuch vorm eigenen Fünfer voll durch, doch anstatt dass die Kugel in der Spree landet, schiesst er Chemies besten Mann derartig heftig an, dass der Abpraller wie eine Kanonenkugel das eigene Netz zu zerreissen droht. Danach sind lange die All Stars am Drücker. Nach gutem Angriff über Teile und Mario gibt es einen 9 Meter, den Chemies Keeper super pariert. Kurz vor der Pause ein schnell ausgeführter Freisto0 von Bernd, prima Ballbehauptung von Mario, Pfostenschuss von Teile. Kurz nach der Pause wieder Teile. Nur Bernte steht seiner tollen Direktabnahme im Weg. Es soll also nicht sein, folglich macht Adlershof den Deckel drauf und legt 2:0 und 3:0 nach. Der Ehrentreffer für KSV ist letzte Aktion vor dem Abpfiff.

Drei Sätze zu KSV 1. Im ersten Spiel ringt KSV Pichanga mit 4:3 nieder. Bester Mann Willy, der sich mit vier Buden vorne in die Torjägerliste eintragen lässt. In den folgenden Begegnungen gelingt allerdings so gut wie nichts mehr. Männers. Was war da los?

IMG_20220813_153130988_HDR

Meister und Topteam. Chemie Adlershof! Sie stellten auch den Toptorschützen und besten Mann, Dirk Wenzel in der Mitte mit der tollen Brottrophäe von Rainer.

IMG_20220813_141829413

IMG_20220813_141814228

Die Belege von Chemies Überlegenheit!

IMG_20220813_152929429_HDR

Meister der Herzen. Pichanga. Ein fröhlicher Haufen von Bolzplatzkicker*innen, die unser aller Herz gewärmt haben.

IMG_20220813_152544299_HDR

Siegerin bei der Einzelehrung „beste Torhüterin“: Susan Carbone! Es gab zwar nur die eine, allerdings stahl sie mit herausragender Ruhe und Gelassenheit manchem männlichen Konkurrenten die Show und raubte einigen vergeblich anlaufenden Stürmern die Nerven.

Als bester Torhüter ging unser Running über die Ziellinie. Die Torjägerkrone teilten sich gleich vier Kicker mit jeweils stolzen 6 Toren:  Unser Mario von den Allstars, Francisko von Pichanga, Kleber von Chemie und sein alles überragender Teamkollege Dirk, der schlussendlich so oft zur Ehrung antrat, dass er im Rasen schon eine Schneise getreten hat…

Beste Spielerin: Vanessa Cordova

IMG_20220813_152701957

IMG_20220813_142049641_HDR

Und auch das gab es wieder. Tolle Bewirtung von Ole und Sabine samt Crew. Danke euch Fleißigen!

Und so sieht gute Laune aus:

IMG_20220814_084507370

Beleg von Berntes ‚Überlegenheit‘. Im von ihm selbst organisierten (und ausgewerteten 😉 ) Bundesligatippspiel gewinnt er souverän nicht Dank schönem Schriftbild, sondern wegen seines überragenden Fußballsachverstandes. WIR erinnern uns gerne, dass Bernd auch bei der WM 2014 als Tippkönig gekrönt wurde…

Es grüßt euer Mann für die Zeilen und für die Meter auf dem Platz, Bernd

 

 

und so sah die Ankündigung aus:

09.08.2022  10. Mauerfallcup in Sicht

Am Samstag startet der traditionelle KSV Mauerfallcup zum zehnten Mal.

Eigentlich sollte es die 10. Auflage schon 2020 geben, aber da hatte das Schicksal andere Pläne mit dem Weltenlauf und somit auch unserem Turnier, welches cornoabedingt 2 Jahre in der Warteschleife saß.

Nun aber auf, auf ihr Männers und diesmal auch Frauen. Zeigt uns eure besten Moves, Skills und taktischen Finessen. Samstag am späten Nachmittag werden wir dann wissen, ob die BSG ihren Titel von 2019 verteidigen kann. Das Starterfeld umfasst bislang 6 Teams, aber vielleicht tut sich da noch was.

Herzlich Wilkommen! Einlass ab 10 Uhr, Turnierbeginn plus/minus 11 Uhr!

10. Mauerfallcup

Justus wird am Samstag wohl eher pfeifen anstatt seinen bislang gut 250 KSV Toren weitere hinzuzufügen. Die Jungs von der BSG werden sich aber auf jeden Fall wieder ins Rampenlicht drängen wollen.

Und zum Anfüttern ein kleiner Rückblick auf 10 Jahre Mauerfallcup.

Im August 2010 beendete der SSV Köpenick Oberspree in der 7. Auflage die Reihe ihrer „Internationalen Oldie-Turniere“ und der KSV ‚übernahm‘ die Ausrichtung von Altherren-Sommerturnieren am Bruno-Bürgel-Weg. Was beim SSV noch eine Mammutveranstaltung mit teilweise über 20 Teams und drei Veranstaltungstagen war, bekam beim Kleinen Sportverein Johannisthal ein anderes Format. Das Turnier hieß nun Mauerfallcup und war fortan deutlich kleiner, feiner und musischer.

Wenn der Chronist sich nicht täuscht, so ging der TSV Rudow am sehr sonnigen 13. August 2011 als Sieger des ersten Mauerfallcups hervor. Die musikalischen unter uns werden sich noch erinnern, dass im Nachklang die Dire Straits Coverband THE FREINS so umwerfend einheizten, dass manchem die Tränen vor Glück liefen.

Die Jungs vom TSV Rudow konnten ihren Titel am 11.08.2012 verteidigen und sich im bislang größten Starterfeld von insgesamt 13 Teams verdient durchsetzen. Die Siegerehrung übernahmen damals die Damen vom Volleyball 1.Ligisten SC Köpenick und musikalisch waren es NEUES GLAS AUS ALTEN SCHERBEN, die für gute Mucke sorgten.

Am 10:08.2013 waren es die hernach sturzbetrunkenen Jungs der Goldenen Vier von Büchen Siebeneichen die siegreich hervorgingen und am 16.08.2014 marschierte das Team von Blau Weiß Groß Lindow unhaltbar durchs Turnier.

Neben dem TSV Rudow gelang  eine weitere Titelverteidigung übrigens bislang nur dem KSV. 2015 hatte der KSV an einem grauen Junitag einen Minimauerfallcup mit nur drei Teams gewonnen, damals übrigens unter der Ägide von Bulle Sigusch. 2016 dann die Titelverteidigung nach einem spannenden 1:1 im letzten und entscheidenen Spiel. Gegen den SV Nord Wedding als direktem Konkurrenten reichte im Modus jeder gegen jeden dank besserem Torverhältnis ein Remis. Torschütze zum wichtigen 1:0 Kapitän Bernte himself!

Die 2017er Auflage ging bei durchwachsenem Spätsommerwetter an Lichtenberg 47. Bilder von damals zeigen, wie sich am frühen Morgen alle Anwesenden vorm Regen unter Schirme und Bäume retten. Nachmittags zur Siegerehrung sieht man allerdings strahlende Gesichter bei schönstem Sonnenschein. 2017 noch von Lichtenberg auf Platz 2 verdrängt, gewannen die Jungs der Lichtenrader Füchse ein Jahr später die 8. Auflage des Mauerfallcup. Allerdings mussten sie zittern, denn im Finale gegen den Grünauer BC mussten sie ins Penaltyschiessen, welches sie dann allerdings gewannen.

Tausend mal berührt…. Beim bislang letzten Cup im Jahre 2019 gelang der BSG Bezirksamt Köpenick endlich das, was ihnen als Dauerteilnehmer des Mauerfallcup achtmal verwehrt geblieben war. Souverän holten sie sich die Trophäe. Werden sie diese verteidigen?

Lassen wir uns überraschen!



Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/26/d210527408/htdocs/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Kommentare sind geschlossen.