Kultur

——————————————————————————————————

Unser kleines Vereinscasino soll auch Spielstätte für Veranstaltungen jeder Art sein (siehe u.a. Darts und Skat) und da darf es gerne auch mal kulturell etwas feiner hergehen.  Immer nach der Maxime: Die Freiheit der Meinung, der Spaß an der Debatte und der Genuss an guten Dingen für Ohr, Auge und Zunge sollen im Vordergrund stehen.

Hier eine Auswahl rückreichend bis ins Jahr 2017:


09.10.2021  Der Gallier hatte Spaß

Am gestrigen Freitag war nach ungefähr 2jähriger coronabedingter Pause endlich wieder ein Abend der Sektion Gourmet angesetzt. Unser Freund Robert Schaddach spendierte anlässlich seines überragenden Wahlsieges bei der Abgeordnetenhauswahl ein Wildschwein und was noch viel besser war, er kennt noch einen Bäcker, der das gute Schwein auch abbacken kann und einen Förster der auf Bestellung die riesige Wildschweinpopulation im Grünauer Forst ein wenig verringert. Das Schwein war super und unser ‚Gallier‘ im Anhang der französischen Botschaftsvertreterin konnte sein Können zeigen und zerlegte das Tier mit Freude und fachgerecht. Dazu gab es Klöße, selbst eingelegte Waldpilze, eine tolle Sauce und Birne Helene. Hervorragend zubereitet von unserer Sabine. Obwohl 6 Teilnehmer aus Krankheitsgründen kurzfristig absagen mussten, waren wir zu zehnt versammelt. Es war ein wunderschöner Abend mit vielen anregenden Gesprächen über Politik, Geschichte, Essen und Trinken, Kunst und Kultur und überhaupt nicht über Fußball. Keine Debatten warum man 8 oder 11 Tore bekommen hat, was man ja leider in den letzten Tagen öfter im Casino hört. Nein diesmal ging es um andere Themen. Der Politiker, der Handwerker, die Diplomatin und der Rentner usw im Gespräch. Mit Freude und Interesse an den Thesen der Anderen. Es war wunderbar.
Natürlich wurde auch schon für die Zukunft geplant. Das nächste mal soll es ums Bier gehen. Gut, das trinken wir ja sowieso. Wir wollen uns aber den Braumeister vom Q-Bier einladen, um alle seine Produkte zu verkosten und uns erklären zu lassen, wie es hergestellt wird. Dazu wird es die passenden Speisen geben, welche die Teilnehmer dann selbst kochen. Auch die nächsten Themenabende stehen schon fest. Da wird es um Fisch gehen, nach Rezepten vom Uri Buri und es wird einen vegetarischen Abend geben, wo man staunen wird, was man da so alles machen kann. Ich denke, die Veranstaltungen werden voll werden und Freude machen. So wie wir gestern Freude und Spaß hatten. Einen besonderen Dank möchte ich an Robert, dem Wildschweinsponsor, dem „Gallier“ der das Wildschwein zerlegte, Sabine fürs Kochen und Zapfen, Ralf für die große Hilfe und Jörn fürs Wildschwein bringen, richten.
Schön war’s und hoffentlich noch öfters wieder.
Elmar Werner
Präsident und Vorsitzender der Sektion Gourmet

PHOTO-2021-10-08-19-29-14

Der ‚Gallier‘ und Elmar beim fachgerechten Filletieren des kollossalen Keilers.  Wohl bekomms‘!

 

………………………………………………………………………………………………………..

17.09.2021   KSV sorgt für Kontraste!

Kontraste

Per Klick aufs Bild geht es zu ARD Kontraste vom 16.09. Gysi im Casino ab Minute 10:20!

Wer hatte es jüngst auf dem Zettel, dass unser Casino nach langem Dornröschenschlaf aus dem Stand eine derart glanzvolle Heimstatt für musische Darbietung und politischem Wortflorett sein kann, wie heute gesehen? Es war jedenfalls eine helle Freude wie zahlreiche Gäste, Küchenfee Sabine, Chansoniere Katrin samt Begleiter Christoph mit Elmar, Walter, einem bestens aufgelegten Gregor Gysi nebst Fernsehteam das Casino in Schwingung brachten. Den Filmbeweis liefert Donnerstag ab 21:45 das ARD Magazin Kontraste.

 

IMG_0609a

IMG_0603a

Musik per Klick aufs Bild

——————————————————————————————————————-

November 2020. Buchvorstellung  On Air.

 https://youtu.be/VlDY8dPStt0


 

KSV Sommer Open Air 2020 mit Engerling, Zöllner, Söhne und Shir-Ran!

Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, muss der Berg zum Propheten!!!

Der KSV durfte coronabedingt seit geraumer Zeit nicht oder nur mit sehr gebremsten Schaum seinem üblichen Tagwerk nachgehen, also Fußball spielen und allerhand Dinge im und am Casino veranstalten.

Ergo, mussten wir uns den Berg heranholen. Im Spätsommer hat sich der KSV bergeweise Musik vom Feinsten direkt auf unsere Festwiese vor dem Casino geholt und das Casino selbst diente als Backstage für die Musikprominenz.

SOMMER OPEN AIR PLAKAT

image

Boddi und Volkmar

 

WIN_20200801_17_12_21_Pro

IMG_8406

 

shes the boss backstage

Andre und Dirk backstage

Band

——————————————————————————————————————

06.01.2018. Gunnars investigativ fröhlicher Abend

Pjöngjang Calling

Was hat moderne Philatelie mit Kahn, Zidane und Maradonna zu tun? Was hält Chicago von weiblicher Einheitsbekleidung in Pjönjang und was haben 1. Liga, das größte Stadion der Welt und 150 gelangweilte Zuschauer gemeinsam? Wo teilen sich High Heels an handverlesenen Models, Gucci Tüten an Nomenklatura, stylische Fluggastzellen in alten Tupolews, sowie die gefährlichste Fluggesellschaft der Welt und ebenso gefährlich geführte Teewagen den Luftraum? Welche Schlagzeugerin dieser Welt könnte Elmar am ehesten einen vierten Frühling und zugleich gut gefüllte Konzertkassen bescheren? Gibt es eine Renaissance der Militärmusik und wie sieht öffentliche Volksmotivation in Nordkoreas frühen Morgenstunden aus? Vertragen sich der Kim-Il-Sungismus die dhl, Wiener Kaffeehäuser und Filterkaffee per extra cash und was tanzt der Nachwuchskicker in Nordkorea zur Erwärmung, nach Videostudium welches legendären DFB Pokalspiels mit Beteiligung des VFL Bochum ?

Solcherlei weltbewegende Fragen fanden gestern Abend ihre Antwort, denn Gunnar Leue stand fröhlich gelaunt Rede und Antwort. Schöne Bildstrecken und flotte Filmszenen untermalten einen sehr gelungenen Vortrag über ein Land der Superlative und dennoch extrem begrenzten Möglichkeiten.

Wir labeln Gunnars Abend als Ergebnis von „finest investigative journalism, made in germany!“. Zu bedauern, wer sich das hat entgehen lassen.

Bernd


07.01.2018  Neujahrsansingen mit Leona Heine

https://youtu.be/OfqZR0RZwzM

 


 

27.10.2017. Elmar ‚Harry Rowohlt‘

IMG_20171027_180941119_BURST000_COVER_TOP

Minuten vor der Lesung von „Darf’s ein bisschen mehr sein? Aus dem Leben eines Dicken.“ Elmar, im schnieken Jackett mit piekfeinem Einstecktuch , Verdienstorden am Revers und glänzend aufgelegt.

Anfänglich zitterte selbst unserem sonst so stimmgewaltigen Präsident ein wenig die Stimme, dann las Elmar aber mit gewohntem Humor und einer Überzeugungskraft, die derjenigen von Leselegende Harry Rowohlt (Gott hab ihn selig) kaum nachstand . Die gut dreizig Gäste lauschten jeweils gespannt und unterbrachen allenfalls mit spontanem Applaus.
Hat Laune gemacht und davon darf es wirklich gerne mehr sein. Ob es denn schlussendlich Stockholm wird, sei mal dahingestellt, aber Elmars ebenso launige wie berührende Biographie hat Lust auf eine Fortsetzung gemacht.  Dass er um Geschichten nie verlegen ist, sie zudem auch live erlebt, wissen alle die ihn kennen und so warten wir gespannt auf nachfolgende Ruhmesblätter.
Das vorgestellte Buch liegt übrigens ab Januar beim Buchhandel aus und wird hoffentlich die Charts rocken.
Dankbarer Zuhörer Bernd

Klappentext

Kommentare sind geschlossen.